Die Person Robert Seegers

Dr. HC Robert Seegers LL.M. absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Parallel besuchte er Vorlesungen im Fachbereich Psychologie. Bereits als Rechtsreferendar, später als Volljurist und Rechtsanwalt unterrichtete er ab 1990 viele Jahre als Repetitor in Köln, Bonn, Bochum, Münster, Bielefeld, Hannover, Göttingen, Frankfurt, Rostock und Berlin über 5000 Studenten der Rechtswissenschaften im Staats- / Verfassungs- / Verwaltungs- / Verwaltungsprozess- / Strafprozess- / und insbesondere dem Polizei- und Ordnungsrecht. Früh entdeckte er, dass Erfolg im Leben und damit im Beruf nicht nur von der fachlichen Qualifikation abhängt, sondern entscheidend auch davon, wie man mit Menschen umgeht. Der Mensch sollte im Mittelpunkt stehen. Seinem Verlangen nach Anerkennung, Akzeptanz, Vertrauen, Respekt und Verständnis ist Rechnung zu tragen. Der Bereich der Psychologie faszinierte ihn zunehmend.

In den Jahren 1991 und 1992 beschäftigte sich Robert Seegers bereits mit alternativen Konfliktlösungsverfahren und besuchte Seminare in den USA und Kanada. Als Rechtsanwalt konzentrierte er sich zunächst auf die Gebiete des Sport-, Marketing- und Sponsoring- Rechts sowie des Wirtschaftsrechts und gründete später eine ausschließlich auf die Bereiche des Verkehrsrechts, Verkehrsstrafrechts und Führerscheinrechts spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei. Seiner Zuneigung zur wissenschaftlichen Arbeit blieb er weiter treu und hielt ab 1994 als Gastprofessor für Rechtswissenschaften Vorlesungen an der Europäischen Fakultät der Staatsuniversität in Plovdiv.

1995 absolvierte er den Master of Laws (LL.M.). Für einen Bundesverband hielt Robert Seegers viele Jahre Vorträge zur Thematik der Sachverständigentätigkeit und veröffentlichte 1997 das Praxishandbuch ″ABC der Sachverständigentätigkeit″ sowie im Anschluss das ″ABC der Sachverständigengebühren″. Dieses kommt ihm heute bei der Auswertung von Gutachten sehr zu Gute.

2001 veröffentlichte Robert Seegers dann das Buch mit dem Titel ″Miteinander reden statt streiten. Mediation: Die Zukunft der Konfliktlösung″. Seine Erfahrung auf diesem Gebiet sowie die Grundlagen der Psychologie im Umgang mit Menschen brachte er im Rahmen seiner Vorlesungen als Gastprofessor ein in den Aufbau und die Weiterentwicklung der Universität del Golfo in Tampico. Seine Vision bestand darin, die Rechtswissenschaften nicht nur als Vertreterin des gegenseitig unnachgiebigen Durchgriffs verschiedener Rechtspositionen zu verstehen, sondern durch die Installation der Mediation Konfliktlösungen bereits im Vorfeld juristischer Auseinandersetzungen zu etablieren nach dem Motto ″Recht haben oder es erstreiten ist die eine Seite, Gerechtigkeit auch ohne Durchsetzung finaler Gesetzesansprüche durch Humanität und gegenseitiges Verständnis der Kontrahenten zu erreichen, ist die andere″ .

Im gleichen Jahr erschien ein weiteres Buch von Robert Seegers mit dem Titel ″Mensch sein″ . Ein Erfahrungsbericht basierend auf Erkenntnissen, worauf es tatsächlich im täglichen Umgang der Menschen untereinander ankommt. Seine Tätigkeit als Rechtsanwalt und Konfliktmanager im Bereich alternativer Konfliktlösungsverfahren liess ihn immer wieder die Erfahrung machen, dass Konflikte sinnvoll und nachhaltig nur unter Berücksichtigung der Gefühle, Interessen und Bedürfnisse der Beteiligten gemacht werden können.

2007 startete er die Seminarreihe ″Die Aktie Mensch″. In der Wirtschaft findet der Wettbewerb zu einem grossen Teil statt auf dem Marktplatz der Unternehmenskulturen. Unternehmen, die ihren Erfolg stabilisieren oder ausbauen wollen, müssen es sich zur Aufgabe machen, auch einen Beitrag zur Förderung einer auch ethisch geprägten Unternehmens- und Führungskultur zu leisten.

2008 wurde Robert Seegers zum Hochschullehrer für Berufsethik ernannt und arbeitet heute noch mit Begeisterung wissenschaftlich auf dem Gebiet der Deontologie. 2010 wurde er darüber hinaus zum Professor für Reconciliation an der University of the Americas in den USA ernannt.

Im Mai 2016 ist sein neues Buch „Die Aktie ICH“ erschienen. Auf seinen zahlreichen Reisen auch in die entlegensten Winkel der Welt hat er Menschen unterschiedlichster Herkunft, Religion, Status, Bildungsniveau und Weltanschauung kennengelernt. Alle Menschen haben jedoch eines gemeinsam. Sie wollen inneren Frieden finden, glücklich sein und ein erfülltes Leben haben. Davon sind die meisten Menschen aber weit entfernt. Auch wenn sie in materiellem Wohlstand leben. Woran liegt das? An den äußeren Umständen? Der inneren Einstellung? Was ist wirklich wichtig im Leben? Leben wir eigentlich unser eigenes Leben oder werden wir gelebt? Nach seinem Bestseller  „Mensch-sein“, in dem er beschrieben hat, welche Grundbedürfnisse jeder Mensch hat und wie man dementsprechend mit seinen Mitmenschen umgehen sollte, befasst er sich nun in diesem Werk nicht mit den Menschen allgemein sondern mit dem eigenen „Ich“.  Wie behandelt man sich selbst gut? Wie komme ich davon weg nach dem zu schauen, was andere von mir denken und was andere haben? Wie finde ich innere Ruhe und Gelassenheit? Einfach ein Buch, das der Seele gut tut.

Der sehr interessante Bereich der Psychologie, die Erforschung der Verhaltensweisen der Menschen, deren so unterschiedliche Gewohnheiten, Eigenarten und inneren Bedürfnisse hat Robert Seegers immer begleitet. Grundlagen- und Anwendungsforschung der Psychologie, die Entwicklung von Beurteilungs- und Eignungstests, insbesondere von Feststellungskriterien der Einsichts-, Fahrtüchtigkeit- und Führungsfähigkeit stellen heute neben der juristisch planenden Tätigkeit seinen Wirkungskreis dar. Speziell die MPU – Strategieplanung mit all den unterschiedlichen Lebensgeschichten und Schicksalen von Menschen, die speziell im Straßenverkehr auf Grund hoher Aggressivität, Alkohol oder Drogen aufgefallen sind, beschäftigt ihn zur Zeit überwiegend.

Im Juli 2017 ist im Rahmen der „Schriftenreihe MPU-Vorbereitung“ das neue Buch mit dem Titel Handbuch für dieMedizinisch-Psychologischen-Untersuchung erschienen.

se

Die Person Robert Seegers ist authentisch und verlässlich. Kreativ und facettenreich. Macher und Visionär.

Robert Seegers ist eben ″Mensch″ .